Huawei soll intern bereits einem deutlich größeren Update arbeiten, welches dann für die Mate 30-Serie bestimmt ist. Bekanntermaßen ist die Mate 30-Serie erstmals komplett ohne Google-Apps erschienen, setzt daher auf die bislang von Huawei angebotenen Lösungen. Vielleicht will man neue und bisherige Kunden noch stärker vom neuen Konzept überzeugen, indem man einfach mit einer Reihe an neuen Features von den beiläufigen Problemen ablenkt. Zumal diese neuen Funktionen auch für die bald erscheinende P40-Serie erwartet werden – denkbar ist also eine neue EMUI-Version.

Huawei bereitet Feature-Update vor: Es kann nur spekuliert werden

Zunächst gibt es eine Testphase für 1000 Nutzer, die sich im Zeitraum 19. bis 23. Februar anmelden können. Was im Anschluss passiert, ist derweil noch nicht bekannt. Bislang ist auch nicht bekannt, welche Neuerungen überhaupt zu erwarten sind. Man kann also nur unter anderem davon ausgehen, dass es vielleicht Funktionen sind, die über die Mobildienste später auf weiteren Huawei-Smartphones landen. Bislang ist aber nichts in Stein gemeißelt. Vielleicht wissen wir erst Ende März mehr, wenn die P40-Serie vorgestellt wird. Etwas früher gibt es aber ein Event, auf dem Huawei auch schon mehr verraten kann.

via Huawei Central

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.