Flow ist eine erste Android-App, womit der neue Desktopmodus von Android in seiner experimentellen Version ausprobiert werden kann. Google hatte diesen mit Android 10 eingeführt, allerdings nur versteckt und nicht wirklich offiziell. Dieser Modus sorgt in erster Linie dafür, dass sich Android auch an größeren Displays mit Maus und Tastatur verwenden lässt. Durchaus eine Reaktion darauf, dass Huawei und Samsung entsprechende Lösungen in den letzten Jahren forcierten. Genügend Leistung haben teure Highend-Geräte durchaus.

Android verfügt über versteckten Desktopmodus

Noch ist der Flow Desktop Launcher eine frühe App-Version, gilt als Vorschau bzw. Testversion. Es gibt diverse Anpassungen, wodurch Android besser mit einer Maus umgehen kann und vom Aufbau her mehr an Chrome oder Windows erinnert. Ist jedenfalls eine interessante Sache, insofern dieses Thema von Google zukünftig noch ausgebaut werden sollte. Ein Desktopmodus kann für Leute interessant sein, die ein Notebook nur sehr selten benötigen. In Zukunft nutzt man dafür einfach das Smartphone an einem Monitor mit einer kleinen Dockingstation.

In einem längeren Video demonstriert der Entwickler seine App:

XDA

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.