Fortnite soll im Google Play Store angeboten werden, doch Google lehnt die dafür geforderten Bedingungen ab.

Epic Games scheint auf den Google Play Store nicht verzichten zu wollen, das extrem beliebte Fortnite soll dort ebenfalls bald angeboten werden. Bislang hatte man darauf verzichtet, Fortnite ist nur über eine eigene Homepage zu bekommen. Ein etwas umständlicher Weg, doch die Entwickler müssen dadurch für In-Game-Käufe keine Prozente an Google abdrücken. Das möchte man trotzdem nicht, selbst wenn Fortnite über den Play Store angeboten wird.

Epic Games soll bei Google um eine Aufnahme des Spiels gebeten haben. Nötig ist dafür aber eigentlich der Einsatz der Bezahlmethoden von Google, worüber ca. 30 % eines In-Game-Kaufs als Provision an Google gehen. Laut 9to5Google will Epic Games aber weiterhin auf das eigene System setzen. Es war fraglich, ob Google das erlaubt. Auch andere Entwickler werden dann eine vergleichbare Ausnahme fordern.

Google erteilt klare Absage

Schon kurz nach dem Bericht gab es ein Statement von Google. Alle Entwickler werden gleich behandelt, für Fortnite gibt es daher keine Ausnahme. „Wir begrüßen jeden Entwickler, der den Wert von Google Play erkennt und von ihm erwartet, dass er unter den gleichen Bedingungen wie andere Entwickler teilnimmt.“

Google gibt also nicht, obwohl Fortnite ein echter Kracher ist. Ob jetzt Epic Games nachgibt, um die Reichweite des Google Play Store für sich nutzen zu können?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.