Folge uns

Gmail-Quellcode verrät: Bundle aus Inbox wohl unterwegs

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

Gmail 1200px Header

Google hatte im vorigen Jahr die durchaus beliebte Inbox über Bord geworfen, ohne die tatsächlich beliebten Funktionen in Gmail zu integrieren. Es fehlt bis heute die Bundle-Funktion, mit der eingehende E-Mails automatisch nach Themen gruppiert und dargestellt werden. Schaute man sich damals im Netz um, war das die beliebteste Inbox-Funktion, auf die Gmail-Rückkehrer bis heute verzichten müssen. Es deuten sich laut App-Teardown Verbesserungen für die Labels an, die in Gmail schon heute nutzbar sind.

Gmail erwartet bessere Labels

Wie in der Inbox sollen die verbesserten und automatisierten Label im Hauptmenü deutlich prominenter platziert sein. Denn sie können bei der richtigen Anwendung eine zentrale Rolle für die Organisation des Posteingangs einnehmen. Noch ist unklar, ob diese verbesserten Labels auch ihre zugeordnete E-Mails im Posteingang gruppiert darstellen sollen. Jedenfalls tut sich etwas in diese Richtung, das lässt sich sagen.

Gmail 2020 02 02 Travel Label

In einem sogenannten Teardown passiert eine Analyse des Quellcodes einer aktuellen App-Version. Dabei tauchen häufig Textbausteine und andere Hinweise neuer Funktionen bereits frühzeitig auf. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich allerdings selten sagen, wann und ob die entdeckten Neuerungen für die Nutzer tatsächlich bereitgestellt werden.

via 9to5Google

Beliebte Beiträge