Folge uns

Apps & Spiele

[Weitere Details] GMX-App schmeißt andere E-Mail-Anbieter raus – jedenfalls teilweise

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Excellence Apps Header

Bislang konnte man als Nutzer der E-Mail-App von GMX auch fremde Anbieter per IMAP abrufen, doch diese Funktions soll jetzt entfernt werden. GMX informiert seine Kunden bereits darüber und nennt Alternativen. Nicht aber andere E-Mail-Apps, sondern zum Empfang der Mails anderer Postfächer. Die einfachste Variante ist dabei natürlich die Weiterleitung der eingehenden E-Mails von anderen Diensten zum eigenen GMX-Konto. Alternativ gibt es noch einen Sammeldienst per POP3.

GMX streicht den Abruf von Mails anderer Anbieter

Liebe/r Nutzer/in, in Kürze endet die Unterstützung für Accounts anderer Anbieter in der GMX App. Nicht davon betroffen sind z. B. Accounts von WEB.DE.

GMX hält die bisherige Einbindung anderer E-Mail-Dienste für veraltet, das IMAP-Protokoll entspräche nicht mehr den erforderten Standards von heute. Push-Mitteilungen über IMAP sind zum Beispiel nicht möglich, heute aber im Alltag für derartige Dienste eigentlich unabdingbar. Neu sind außerdem intelligente Postfächer, die eingehende E-Mails thematisch ordnen. Bestellungen, Reisen und so weiter. Kennen wir schon seit Jahren von Gmail.

GMX veröffentlichte ein weiteres Statement:

  • Drittanbieter-Konten können weiterhin über den serverbasierten GMX Sammeldienst abgerufen werden
  • So stehen Nutzern alle E-Mails jederzeit auf allen Geräten zur Verfügung, nicht nur lokal auf dem Android Gerät
  • Die Änderung tritt mit dem Release der Version 6.12 der GMX Mail App für Android Ende Januar in Kraft
  • Auch die WEB.DE Mail App für Android wird entsprechend angepasst
  • Unter iOS wird die Einbindung von Drittanbieter-Konten wie bisher über den serverbasierten Sammeldienst ermöglicht

heise

Beliebte Beiträge