Google Maps ist jetzt 15 Jahre alt. Zum Anlass des Jubiläums gibt es ein paar Neuerungen. Dazu gehört eine kleine Umgestaltung der Android-App. Darin zu finden ist eine neue Leiste mit jetzt fünf statt drei Schnellzugriffen auf verschiedene Funktionen. Erkunden bleibt weiterhin vorhanden, daneben finden wir jetzt Zugriff auf Pendeln, Gemerkt (Listen, etc.), Beitragen (Rezensionen, etc.) und Aktuell (Nachrichten, etc.). Das sind im  Grunde genommen die wichtigsten Überpunkte, die in Google Maps integriert sind.

Google Maps App Redesign 2020

Google Maps: Optimierung bestehender Funktionen

Neben einem neuen Icon gibt es auch Optimierungen bereits verfügbarer Funktionen. Zukünftig informiert Google Maps darüber, ob Busse und Bahnen barrierefrei sind. Hierfür sollen Nutzer mithelfen, die entsprechende Informationen in Google Maps hinterlegen können. Starten soll der Rollout dieser Neuerung im März, zunächst in größeren Städten. Nach und nach landet dieser Zusatz in weiteren Teilen der Erde.

Google Maps Icon Header

Neues gibt es demnächst auch für den Live-View, mit dem ihr zu Fuß navigieren könnt. „In den kommenden Monaten werden wir das Live View-Feature erweitern, indem wir neue Funktionen testen. Das startet damit, dass ihr bessere Unterstützung bekommt, wenn ihr nach einem Ort sucht. Denn dann wird euch zukünftig in Live View auch angezeigt, wie weit dieser Ort entfernt ist.“

Google Maps Live View Entfernung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.