Google Maps bekommt in den ersten Märkten einen neuen Zweiradmodus spendiert, der spezielle Funktionen für Motorradfahrer mitbringt.

Google bessert bei Maps nach und will jetzt Motorradfahrer besser mit speziellen Funktionen bedienen. In den ersten Ländern in Asien gibt es bereits eine Neuerung, die Motorradfahrern bei der Routenplanung hilft. In weitere Länder kommen diese Funktionen jetzt zwar, Europäer müssen sich aber noch gedulden. Aktuell dürften ohnehin nur wenige Leute mit zwei Rädern unterwegs sein. Wie bei anderen Modi auch, soll die Planung für Motorradfahrer die möglichst beste individuelle Route bieten.

Abkürzungen und Orientierungspunkte

Der neue Zweiradmodus wird in Indien zuerst getestet, weil es weltweit keinen größeren Markt für Motorräder gibt. „Der Zweiradmodus in Maps zeigt Reiserouten an, die „Abkürzungen“ verwenden, auf die Pkw und Lkw keinen Zugriff haben. Darüber hinaus werden benutzerdefinierte Schätzungen zu Verkehr und Ankunftszeit bereitgestellt. Und da sich so viele Inder auf lokale Orientierungspunkte verlassen, werden im Zweiradmodus wichtige Orientierungspunkte auf der Route angezeigt, damit die Fahrer ihre Reise vor dem Start planen können und nicht ständig auf dem Handy nachsehen müssen.“

Google, AP

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.