Durch die öffentlich zugänglichen Daten der amerikanischen FCC wurde ein neuer Name entdeckt. Google hat sich dort Pigweed registriert, ein Markenname für eine „Computer Operating Software“. Es ist also ein Betriebssystem. Oder ein Teil davon. Weil der Name nun bekannt ist, konnten die Kollegen auch bisherige Quellcodes danach durchsuchen. Sie sind fündig geworden, unter anderem im Quellcode des Fuchsia-Betriebssystems. Aber auch im Chromium-Quellcode, der Basis für den Chrome-Browser, konnten Referenzen zu Pigweed entdeckt werden.

Fuchsia und Pigweed

Nun, Pigweed ist offiziell und entdeckt. Was aber nicht klar ist, scheint der Hintergrund von Pigweed zu sein. Fuchsia ist das derzeit entwickelte Betriebssystem von Google, bei dessen finaler Ausrichtung noch kein klares Wort gesprochen ist. Pigweed heißt frei übersetzt wohl Fuchsschwanz (Pflanze). Das passt ja ganz gut zu Fuchsia. Dennoch lässt sich nicht vorhersagen, was Google im Hintergrund vorbereitet.

Google arbeitet unter dem Projekt Fuchsia schon länger an einem komplett neuen Betriebssystem. Anders als bei Chrome OS und Android kommt hier ein komplett neuer Kernel zum Einsatz. Fuchsia setzt also für die Basis nicht einfach auf Linux. Nur hat sich Google nie dazu geäußert, was man mit Fuchsia langfristig plant.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.