Google bringt neue Freunde-Funktionen in Google Play Games ein, außerdem gibt es für die zweite Dev Preview von Android 11 ein Bugfix-Update.

Google macht in diesen Tagen das neue Android 11 für Entwickler ein wenig besser, außerdem macht man die Google Play Spiele mit einer Neuerung sozialer. Über die Profilseite in Google Play Spiele kann man jetzt auch Freunde hinzufügen bzw. bereits vorhandene Freunde einsehen. Zugleich lässt sich einstellen, wer eure Aktivitäten sehen kann. Niemand, Freunde oder alle. Spielen kann man zudem erlauben oder verbieten, auf eure Freundesliste zuzugreifen.

Hintergrund der Neuerung ist natürlich mit oder gegen andere Leute zu spielen. Alles also deutlich sozialer zu gestalten. Freunden kann man einen Einladungs-Link schicken, nachdem alle wichtigen Einstellungen vorgenommen sind. Im Changelog der App erwähnt Google von dieser Neuerung noch nichts, sie sollte dann demnächst mit einem der neuen App-Updates zur Verfügung stehen.

Preis: Kostenlos

Android 11 erhält kleines Bugfix-Update

Google hat für das neue Android 11 ein recht kleines Update bereitgestellt, das einige Fehler und Probleme aus der aktuellen Testversion (Developer Preview 2) schmeißt. Ist also in erster Linie für die Early-Early-Adopter und Entwickler interessant. Nachfolgender Changelog wurde von Google veröffentlicht:

General

  • Fixed an issue where a crash would occur when long pressing to select an element within the recent apps overview.
  • Fixed an issue where the status bar could crash in the background if its components weren’t all initialized yet.
  • Fixed an issue where too many WindowTokens were created by SystemUI causing jankiness and dropped frames when navigating and scrolling apps.

Apps

  • Fixed an issue where the Wear OS app could crash when trying to pair a Wear OS device.
  • Fixed an issue where the Settings app could crash after tapping the search bar in the app.

AP, Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.