Folge uns

Android

Google: Neuerungen für Gmail, Übersetzer und YouTube Music

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Gmail 1200px Header

Google bringt an einem Tag gleich mehrere Neuerungen für verschiedene Apps hervor. In Gmail gibt es allerdings in erster Linie ein paar Veränderungen in der Webversion. Google verändert die Art und Weise der Handhabung mit mehreren Posteingängen in Gmail. Starten soll die Verteilung der Neuerungen ab dem 20. Februar und innerhalb von zwei Wochen profitieren davon alle Nutzer. „Wir erweitern Multi-Posteingänge, um unabhängiges Scrollen, eine einheitliche Symbolleiste und eine anpassbare Breite in Konfigurationen auf der rechten Seite zu unterstützen.“

Gmail Multi Posteingänge2

Nutzer können ihre Multi-Posteingänge frei wählen, dafür gibt es in Gmail ab Ende Februar überarbeitete Einstellungen. Google schmeißt allerdings den Lesebereich raus, sodass es nur noch sichtbare Listen mit den eingegangenen E-Mails gibt. Bislang war eine Trennung möglich, in der ein Fenster in Posteingang und Nachrichtenvorschau aufgetrennt war.

Gmail Multi Posteingänge Einstellungen

Google Übersetzer wird auf Wunsch dunkel

Für die Übersetzer-App von Google gibt es jetzt auch unter Android den Nachtmodus. Dieser färbt helle Flächen dunkel, was angenehmer für die Augen sein kann und den Akkuverbrauch bei OLED-Smartphones leicht senkt. Bei den ersten Nutzern ist diese Neuerung angekommen, sie dürfte wenigstens ein installiertes Android 9 Pie voraussetzen. Noch ist die Verfügbarkeit sehr limitiert. Die Bereitstellung für alle Nutzer scheint wieder länger zu dauern.

YouTube Music zeigt Songtexte

Von Spotify abgeguckt haben sich die Entwickler von YouTube Music die Darstellung von Songtexten im Player der App. Diese Neuerung trudelt ebenfalls bei den ersten Nutzern ein. Die breite Verfügbarkeit ist wohl erst über die kommenden Wochen oder Monate gegeben.

Beliebte Beiträge