Google setzt für mehr eigene Webseiten um, dass die Internetdienste des Konzerns optional als Web-App verwendbar sind. Dadurch lassen sich die Internetdienste besser in das jeweilige Betriebssystem integrieren, weil sich eine progressive Web-App ähnlich wie eine native Anwendung für das Betriebssystem verhält. Weiterhin basiert die Darstellung einer App auf dem jeweiligen Browser, nur eben nicht […]

Google setzt für mehr eigene Webseiten um, dass die Internetdienste des Konzerns optional als Web-App verwendbar sind. Dadurch lassen sich die Internetdienste besser in das jeweilige Betriebssystem integrieren, weil sich eine progressive Web-App ähnlich wie eine native Anwendung für das Betriebssystem verhält. Weiterhin basiert die Darstellung einer App auf dem jeweiligen Browser, nur eben nicht mehr einfach nur als offener Tab im Browser. Für Google News ist diese Funktion auch verfügbar.

Web-App lässt sich leicht installieren

Ist eine PWA für eine Webseite hinterlegt, dann signalisiert uns das Chrome-Browser über verschiedene Wege. Zum einen direkt über die Adressleiste, in der dann ein kleines Plus auftaucht. Darüber lässt sich die PWA direkt installieren, wodurch sie dann in der Taskleiste auftaucht. Alternativ gibt es eine Installieren-Taste im Hauptmenü von Chrome.

Geht übrigens auch auf Android-Smartphones. Dort könnt ihr die progressive Web-App benutzen, statt die native Android-App.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.