Google hat für YouTube Music einen neuen Player entworfen. Des Weiteren hat Google in Chrome OS 80 kleinere Neuerungen integriert, wie den neuen Tab-Strip.

Google hat für Chrome OS mit der neuen Version 80 ein paar weitere Neuerungen in petto. Hierzu gehört die einfachere Installation von Android-Apps via APK-Datei. Man benötigt ab Chrome OS 80 wohl nicht mehr unbedingt den aktiven Entwicklermodus. Aber wir benötigen noch immer ein aktiviertes Linux, um darüber ADB verwenden zu können. Weiterhin richtet sich die Installation Android-Apps außerhalb des Google Play Store in erster Linie an Entwickler. Die Installation von Android-Apps aus fremden Quellen bleibt weiterhin deutlich komplizierter als unter Android.

Google spendiert Chrome-Tablets bessere Tab-Vorschau

Für Tablets mit Chrome OS gibt es jetzt den neuen Tab-Strip. Dieser kann euch eine Vorschau auf eure geöffneten Tabs bieten. Sieht dann wie bei den Kollegen von Android Police aus, die dafür einen Screenshot veröffentlicht haben. Erreichbar ist dieser Tab-Strip über die neue Taste, welche über die Anzahl geöffneter Tabs informiert. Ähnelt stark der Android-Version von Chrome, was grundsätzlich an der Touchsteuerung liegt.

YouTube Music für Android umgestaltet

Google hat YouTube Music für Android umgebaut, jedenfalls die Player-Ansicht ist jetzt ein wenig anders. Man erreicht hierbei leichter die Lyrics, kann schneller zwischen Video und Audio wechseln, sowie schneller einen Song herunterladen, teilen oder einer Playlist hinzufügen. Google scheint den überarbeiteten Player wieder in Phasen zu verteilen, er dürfte also irgendwann demnächst auf eurem Gerät landen.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.