Google hatte die Widgets aus Android eigentlich wieder verbannt, jetzt scheint aber das Comeback geplant zu sein. Zuerst für die Notizen-App Google Keep.

Google scheint für die Notizen-App für Android eine Neuerung vorzubereiten. Im Quellcode der Android-App zeichnet sich schon heute ab, was Google dieser Android-App bald neu spendiert. Wie die bereits verfügbaren Textbausteine verraten sollen, kann man demnächst direkt auf dem Sperrbildschirm zeichnen. Derweil ist aber nicht abzusehen, ob diese Neuerung nur für die Pixel-Smartphones oder auch auf anderen Android-Smartphones verfügbar sein soll. Google hatte in den letzten Jahren den Sperrbildschirm von zu vielen Funktionen wieder befreit. Kommt nun ein Comeback?

Notizen: Rückkehr der Lockscreen-Widgets?

  • Create Keep drawings while your device is locked

Eigentlich sind Sperrbildschirm-Widgets ein Ding der Vergangenheit. Jetzt die Kehrtwende, das ist auch für die Kollegen überraschend. Nun warten wir dennoch ab, wann die Veränderungen mit einem Update für die Nutzer verfügbar sind und was genau das bedeutet.

In einem sogenannten Teardown passiert eine Analyse des Quellcodes einer aktuellen App-Version. Dabei tauchen häufig Textbausteine und andere Hinweise neuer Funktionen bereits frühzeitig auf. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich allerdings selten sagen, wann und ob die entdeckten Neuerungen für die Nutzer tatsächlich bereitgestellt werden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.