Bald heißt es Augen auf, damit sich die Google Pixel 4-Smartphones noch per Face Unlock entsperren lassen. Ein kleiner aber doch wichtiger Zusatz.

Pixel 4 Display

Google hatte für die Gesichtsentsperrung des Pixel 4 anfangs reichlich Kritik einstecken müssen, weil die neue Funktion die Augen außer acht gelassen hatte. Es war also möglich, einer schlafenden Person das Smartphone zu klauen und es direkt zu entsperren. Anders ist es in Zukunft, dann auch zwingend festgeschrieben. Zukünftig müssen die Augen des Smartphone-Besitzers geöffnet sein, nur dann ist das Entsperren per Gesicht (Face Unlock) noch möglich. Noch ist die Neuerung zwar entdeckt aber nicht aktiv.

Google erlaubt Face Unlock nur noch mit offenen Augen

Interessanterweise ist der neue Zusatz zwar über die Suche der Systemeinstellungen auf den Pixel 4-Smartphones zu finden, direkt in den Einstellungen der Gesichtsentsperrung wiederum noch nicht.

Eine Zeit lang waren die geöffneten Augen nur eine wählbare Option und kein Zwang, dieser Schalter ist allerdings auch nicht mehr vorhanden. Geöffnete Augen sind zukünftig ein Muss, aktuell kann ich mein Google Pixel 4 auch mit geschlossenen Augen öffnen.

Google kann man dafür kritisieren, dass das Implementieren dieser kleinen Veränderung wieder mal viele Monate braucht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.