Folge uns

Google Pixel 4a: Chip jetzt bekannt

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

Google Pixel 4a Grafik Render Leak

Google zeigt uns schon bald neue Mittelklasse-Smartphones mit Android an Bord. Neu ist in diesem Jahr das Pixel 4a, zu welchem es jetzt noch mehr Details gibt. Es scheint bestätigt werden zu können, dass das in Quellcodes entdeckte Android-Gerät mit dem Codename „Sunfish“ das kommende Google Pixel 4a ist. Dieses Gerät soll die Basis einer neuen Serie bilden, wofür anders als im Vorjahr (Pixel 3a) ein deutlich neuerer und leistungsstärkerer Chip aus der 700er Snapdragon-Serie von Qualcomm verbaut ist.

Google Pixel 4a: Basismodell mit Snapdragon 730-Chip

Wie bei den XDA Devs mit viel Sicherheit sagen kann, steckt im Pixel 4a der Snapdragon 730-Chip. Im Vergleich zum Vorgänger bedeutet das einen großen Sprung. Zum Beispiel eine wesentlich bessere Strukturbreite für die Prozessorkerne von 8 statt 14 nm – mehr Leistung und Energieeffizienz. Auch die neuere Grafikeinheit dürfte sich deutlich bemerkbar machen. Im vergangenen Jahr ging Google mit dem Snapdragon 660 noch eher verhalten an die Sache heran, was in diesem Jahr besser wird.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass ein weiteres Pixel 4a mit 5G-Unterstützung kommt. In diesem Modell ist dann wohl ein brandneuer Snapdragon 765 verbaut, der allerdings zu einem höheren Preis sorgen müsste. Jedenfalls nichts von um die 400€, das scheint schon heute klar.

Beliebte Beiträge