Google plant für die eigenen Pixel-Smartphones eine erweiterte Gestensteuerung. Diese Gesten sollen allerdings nicht über das Display ausgeführt werden, stattdessen tippt der Nutzer die Rückseite der Geräte an. Erkennen kann die Hardware diese Gesten durch die Sensoren im Gerät, die nicht unbedingt dafür vorgesehen aber ebenso geeignet sind. Die besagte Neuerung ist erstmals in Android […]

Google plant für die eigenen Pixel-Smartphones eine erweiterte Gestensteuerung. Diese Gesten sollen allerdings nicht über das Display ausgeführt werden, stattdessen tippt der Nutzer die Rückseite der Geräte an. Erkennen kann die Hardware diese Gesten durch die Sensoren im Gerät, die nicht unbedingt dafür vorgesehen aber ebenso geeignet sind. Die besagte Neuerung ist erstmals in Android 11 aufgetaucht und schon bei richtiger Aktivierung nutzbar. 9to5Google demonstrieren in einem kurzen Video (Ende des Artikels), wie eine solche Geste aussehen kann.

Im Beispiel tippen die Kollegen die Rückseite des Smartphones mit dem Finger kurz doppelt an, daraufhin startet der Google Assistant sofort. Aber natürlich könnte diese Geste auch für andere Dinge eingesetzt werden, wie zum Beispiel zum Stummschalten eines Alarms oder einen klingelnden Timer auszuschalten. Laut den Kollegen wäre denkbar, dass diese Geste auch in einer Hosentasche nutzbar ist. Etwa um von Außen einen eingehenden Anruf stummzuschalten oder laufende Musik zu pausieren.

Googles neue Tippgesten im Video

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.