Samsung präsentiert mit dem Galaxy Chromebook das erste Gerät seiner Art, das über ein AMOLED-Display verfügt. Ebenso an Bord ist der S Pen der Note-Serie.

Samsung hebt das Chromebook-Game auf das nächste Level. Jetzt hat der südkoreanische Hersteller ein neues Highend-Chromebook präsentiert, das auf jeden Fall außerhalb der Konkurrenz unterwegs ist. Fängt schon mal bei dem integrierten Display an, weil Samsung hier auf einen 13,3″ Touchscreen auf Basis der AMOLED-Technologie setzt und auch noch die Auflösung von 3840 x 2160 Pixel umsetzt. Ein wahrer Augenschmaus dürfte das sein, dieses Chromebook für Filme und die Arbeit zu verwenden. Gesteuert per Touch oder S Pen, der ebenfalls im Gehäuse steckt.

Erstklassige Ausstattung: Samsung Galaxy Chromebook

Zu weiteren Merkmalen des Datenblatts zählen der Core i5-Prozessor (10. Gen), bis zu 16 GB RAM, 1 TB SSD und der integrierte Fingerabdrucksensor. Eine weitere Besonderheit ist die zweite Frontkamera auf Höhe der Tastatur. Somit kann Video-Messaging auch dann betrieben werden, wenn das Galaxy Chromebook als Convertible umgeklappt auf dem Tisch steht.

USB-C, WiFi 6, microSD-Slot, Klinke, zwei Stereolautsprecher (2 Watt) und ein 49,2 Wh Akku gehören ebenso zur umfangreichen Austattung. Aufgrund der Highend-Ausstattung ist aber durchaus davon auszugehen, dass das Galaxy Chromebook nicht seinen Weg nach Europa bzw. Deutschland findet. Zuletzt hatten die Hersteller auf den Marktstart derart guter Geräte meist verzichtet.

Ich bin verliebt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.