Honor hatte zu guter Letzt noch News für seine Wearables zu vermelden. Für die bereits bekannte Magicwatch 2 gibt es neue Funktionen, das entsprechende OTA-Update soll ab März verteilt werden. Zum einen gibt es einen Female Cycle Tracker, der Frauen beim Menstruationszyklus und dessen Aufzeichnung behilflich sein soll. Zudem bekommt auch die Honor-Uhr den SpO2 […]

Honor hatte zu guter Letzt noch News für seine Wearables zu vermelden. Für die bereits bekannte Magicwatch 2 gibt es neue Funktionen, das entsprechende OTA-Update soll ab März verteilt werden. Zum einen gibt es einen Female Cycle Tracker, der Frauen beim Menstruationszyklus und dessen Aufzeichnung behilflich sein soll. Zudem bekommt auch die Honor-Uhr den SpO2 Monitor, um den Sauerstoffsättigungsgrad im Blutkreislauf messen zu können. Das Feature für die weiblichen Nutzer soll über die App bereitgestellt werden, hieß es in der Pressemeldung.

HONOR zeigte auch zwei neue Funktionen für die MagicWatch 2: einen Female Cycle Tracker und einen verbesserten SpO2-Monitor. Der Female Cycle Tracker ermöglicht es Frauen, besser über ihren Menstruationszyklus informiert zu sein. Mit der App können sie ihre Periode verfolgen, Symptome notieren und sogar den möglichen Beginn des nächsten Zyklusbeginns errechnen lassen. Mit dem erweiterten SpO2-Monitor können Fitness-Enthusiasten den Sauerstoffsättigungsgrad im Blutkreislauf während des Trainings noch besser überwachen. Blutsauerstoffwerte zwischen 90% und 100% werden als normal angesehen. Sobald diese jedoch unter 89% fallen, wird eine medizinische Behandlung empfohlen. Die MagicWatch 2 wird ab März 2020 über die Over-the-Air-Software mit dem SpO2 aufgerüstet.

Magic Earbuds: Honor bringt günstige Ohrhörer an den Start

Für nur 129€ (UVP) gibt es ab April weltweit die Magic Earbuds von Honor und daher auch bei uns zu kaufen. Man garantiert Komfort in allen Lebenslagen, außerdem eine ausgeklügelte Geräuschunterdrückung dank drei integrierter Mikrofone. Dadurch ist natürlich auch freihändige Telefonie möglich. Bis zu 4,5 Stunden halten die integrierten Akkus durch, dann müssen die Magic Earbuds wieder an eine Stromquelle. Für neue Energie liegt ein Case bei, das selbst per USB-C geladen wird. Ist jetzt alles nicht gerade revolutionär und ähnlich hundertfach schon von anderen Herstellern zu bekommen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.