Neu gestartet: Huawei AppSuche. Ein Katalog für App-Downloads aus unterschiedlichen Quellen, um den Google Play Store zu ersetzen. Google-Apps inklusive.

Huawei hat für die eigenen Android-Smartphones ohne Google Play Store eine weitere Option zum Bezug von Apps verfügbar. Unter anderem soll das Huawei P40 Lite jetzt mit der sogenannten AppSuche ausgestattet sein. Eine interessante Ergänzung für die nach wie vor spärlich bestückte AppGallery. Offensichtlich muss dieser Weg gewählt werden, damit Huawei populäre Apps aus Amerika wie WhatsApp und Instagram anbieten kann. Wenngleich über einen sehr ungewöhnlichen Weg, denn die Installation einiger Apps erfolgt über fremde App-Stores oder direkt von Webseiten. Nur eben nicht direkt über das Huawei-Angebot.

Wie erhalten über die AppSuche nämlich auch diverse Google-Apps, wie zum Beispiel den Chrome-Browser und Google Übersetzer. Huawei kann den Download aber nicht selbst direkt für die Nutzer anbieten, verlinkt stattdessen zu einer APK-Webseite. Dort lässt sich die Installationsdatei für Chrome herunterladen. Somit ist die AppSuche viel mehr ein Katalog an bekannten Android-Apps, der Downloads aus unterschiedlichsten Quellen zusammenträgt.

Huawei neueste Lösung: Ein Download-Katalog für Android-Apps

Das ist weiterhin kein sehr komfortabler Weg, aber es ist immerhin einer. Huawei kann dadurch aber weder automatische App-Updates bereitstellen, noch die Sicherheit der angebotenen Apps garantieren. Gerade was das höchst inoffizielle Download-Angebot der Google-Apps anbelangt, sehe ich Huawei noch nicht auf dem richtigen Weg. Je nach App, ist der Bezug unterschiedlich. Bei Chrome gibt es eine Verlinkung zu einer Webseite, beim Facebook Messenger ebenso und alternativ der Amazon Appstore. Google Maps gibt es vom APKMirror von Android Police, WhatsApp von der offiziellen Webseite und YouTube nur als Link zur mobilen Webseite.

Huawei Blog

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...