Motorola präsentiert das neuste Modell seiner One-Serie. Das One Hyper hat einige Besonderheiten und ist doch ganz normal.

Scooter bleib auf jeden Fall ein fester Bestandteil der Artikel über das Motorola One Hyper, das von der Lenovo-Tochter jetzt offiziell enthüllt wurde. Es ist eines von vielen One-Smartphones, die das Unternehmen zuletzt der Weltöffentlichkeit präsentierte. In Deutschland werden wir das One Hyper noch im Dezember kaufen können, hierzulande möchte der Smartphone-Hersteller gerne 299,99€ von uns dafür haben.

Gerechtfertigt? Eingeordnet ist das One Hyper schnell, es gehört in die mittlere Mittelklasse. Viel mehr Mitte geht eigentlich gar nicht. Basis sind ein 6,5″ FHD+ Display, 4 GB RAM Arbeitsspeicher und der Snapdragon 675-Prozessor. Zu den Highlights soll die 64 MP Hauptkamera gehören, wie auch die 32 MP starke Popup-Frontkamera. Keine Notch und nichts dergleichen stören den daher sehr cleanen Look der Vorderseite.

Auf Android One muss verzichtet werden

One steht bei Motorola nicht mehr für Android One. Zwar ist das neue Android 10 an Bord, auf eine Update-Garantie für zwei oder drei Jahre lässt sich Motorola aber nicht mehr ein. Dafür kann das Mittelklasse-Smartphone mit 45 Watt geladen werden, insofern ihr euch das nur separat erhältliche Netzteil dafür zulegt. 4000 mAh sind in 30 min zu 75% voll, verspricht der Hersteller.

Datenblatt

  • 6,5″ FHD+ Display
  • 4000 mAh Akku, 45W-Schnellladen, USB-C
  • 4 GB RAM, 128 GB Speicher, Snapdragon 675
  • microSD-Slot, Klinke, NFC, BT5, Wifi 5
  • 64 MP Hauptkamera + Ultra-Weitwinkel
    32 MP Popup-Frontkamera
  • Android 10 ab Werk, Fingerabdrucksensor

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.