Lenovo hat sein neues IdeaPad Flex 5 Chromebook vorgestellt, das in höchster Ausstattung jetzt ebenfalls mit einer SSD daherkommt.

Offensichtlich hat wirklich ein Umdenken bei den Herstellern begonnen, auch Lenovo setzt in in seinem neuen Flaggschiff-Chromebook auf einen SSD-Speicher. Genauer gesagt auf eine PCIe SSD mit 128 GB, heißt es in der Pressemitteilung. Das allerdings ist schon die höchste Ausstattung, zu der außerdem ein Core i5-Prozessor (10. Gen) und 8 GB RAM (DDR4) gehören. Betrachten und bedienen lässt sich die Chrome OS-Software über einen 13″ Touchscreen mit Full HD-Auflösung und max. Helligkeit von 300 Nit. Ein Stift geht aber auch.

Lenovo IdeaPad Flex 5 Chromebook mit Touchscreen

Zu den weiteren Eckdaten gehören der übliche 10-Stunden-Akku, USB-C, USB-A, microSD-Kartenslot und die gute alte Klinke. Alles in allem ein solides Chromebook, das in höchster Ausstattung als Premium-Mittelklasse wegkommt. In schlechter ausgestatteten Modellen gibt es weniger Arbeitsspeicher, schwächere Prozessoren und anderen Datenspeicher. Klar. Bislang ist aber nicht einmal bekannt, welche Konfigurationen nach Deutschland kommen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.