Facebook reduziert den Quellcode der Messenger-App drastisch, dadurch ist die App schlanker und wieder reaktionsschneller. Einige Funktionen flogen raus.

Facebook hat den eigenen Messenger wieder deutlich schlanker gemacht, das kam am vergangenen Wochenende ans Tageslicht und wurde jetzt auch offiziell bestätigt. Facebook möchte das auch gleich mal mit harten Fakten bzw. Zahlen belegen können. Man habe den Kern-Quellcode der App von 1,7 Millionen auf nur noch 360.000 Zeilen reduziert. Somit hat der Quellcode um ganze 84 % abgenommen. Facebook verspricht dadurch eine simplere Handhabung und wieder mehr Reaktionsgeschwindigkeit für die Messenger-App. Zwar hatte man diese Ankündigung erst einmal nur für die iOS-App gemacht, aber auch die Android-App hatte sich in den letzten Tagen sichtlich verändert.

Messenger konzentriert sich wieder auf Kernfunktionen

Jetzt liegt im Facebook Messenger der Fokus wieder auf Kommunikation. In den letzten Jahren hatte man die App mit zusätzliche Features überhäuft, wobei einige Funktionen aus dem Entdecken-Tab weiterhin über die Suche erreichbar sind.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.