Lange hat man nichts mehr vom LineageOS gehört, doch der Nachfolger der CyanogenMod ist noch längst nicht tot.

In der Modding-Community rund um Android tut sich schon seit Jahren nicht mehr sonderlich viel. Der Bedarf an veränderter Software ist kaum noch gegeben, die Versäumnisse der Hersteller sind heute weit weniger schlimm. Die Nachfrage nach Custom-ROMs ist eingebrochen. Deshalb war zuletzt bereits absehbar, dass auch größere Projekte wie das LineageOS nur noch ein Schattendasein fristen können. Gab es vorher noch in regelmäßigeren Abständen diverse Neuigkeiten zu vermelden, ist es zuletzt ruhig geworden.

LineageOS mit Android 10 wird es noch geben

Ein Blick in den Blog von LineageOS zeigt das. Schon seit Juli hatte es kein neues Changelog-Update mehr gegeben. Im Hintergrund laufen die Arbeiten allerdings weiter, es gibt neue Builds für die bis dato unterstützten Geräte. Ein Blick auf Reddit zeigt ebenso, dass LineageOS noch nicht komplett tot ist. Allerdings zeigen sich dort viele Mitarbeiter als inaktiv. Nur einer nicht, der in eine Nebensatz gute Nachrichten hatte.

Ein Nutzer fragte nach einer ab Android 9 nicht mehr verfügbaren Funktion, woraufhin der LineageOS-Verantwortliche antwortete, dass die besagte Funktion mit Android 10 zurückkehrt. Es ist also mit LineageOS 17 zu rechnen, das entnehme ich dieser Antwort. Vor dem Frühling des nächsten Jahres dürfte damit aber nicht zu rechnen sein.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.