Telekom, Vodafone und Telefonica befinden sich in einem langwierigen Wettstreit um das beste Mobilfunknetz mit LTE. Weiterhin ist der Sieger klar.

Open Signal hat erneut eine neue Analyse veröffentlicht, wieder ist der Testsieger unverändert. Aber der Abstand auf den ärgsten Verfolger wird geringer. Open Signal testet Mobilfunknetze über Apps und damit direkt über echte Nutzer. Aktuell ist LTE besonders wichtig, auf diese Funktechnologie sollten Kunden keinesfalls mehr verzichten. Jedenfalls nicht, wenn man stets mobiles Internet mit vernünftiger Leistung nutzen möchte. Aus den aktuellen Messungen geht hervor, dass die Telekom in 11 von 13 Regionen das beste LTE-Mobilfunknetz bezüglich Verfügbarkeit bietet.

Die Telekom dominiert die Download Speed ​​Experience sowohl in ländlichen als auch in städtischen Gebieten

Auf der zweiten Seite steht aber auch, dass Vodafone nicht weit zurückliegt. „Vodafone liegt in Bezug auf die 4G-Verfügbarkeit in ländlichen Gebieten nicht weit hinter der Telekom und hatte die höchste 4G-Verfügbarkeit in mehr städtischen Gebieten als die Telekom (fünf Siege und sieben Unentschieden gegenüber den zwei Siegen und acht Unentschieden der Telekom).“ Was die verfügbare Internetgeschwindigkeit anbelangt, liegt die Telekom wohl weiterhin weit vor der Konkurrenz.

Kritik gibt es bei Telefonica O2 noch immer dafür, dass die Leistung in ländlichen Regionen stark von den innerstädtischen Netzen abweicht. „Die höchste städtische Download-Geschwindigkeit, die O2-Benutzer in städtischen Gebieten beobachteten, war vergleichbar mit der niedrigsten, die Telekom-Benutzer in ländlichen Gebieten beobachteten. O2-Benutzer verzeichneten die niedrigste Download-Geschwindigkeit in ländlichen Gebieten in sieben Bundesländern und in 12 Bundesländern für städtische Gebiete.“

 

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.