Folge uns

Mastercard: PIN-Limit für Kontaktlos-Bezahlung erhöht

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Sonstiges

am

Mastercard Logo Header (1)

Kunden mit Mastercard müssen jetzt beim kontaktlosen Bezahlen noch seltener den PIN eintippen, das dafür vorgesehene Limit wurde verdoppelt.

Kontaktloses Bezahlen kommt immer mehr in den Märkten und damit im Alltag an. Auch Bäcker und ähnliche kleine Geschäfte setzen auf diese moderne Bezahlmethode. Sie ist schneller und hygienischer, leichter abzurechnen und verursacht oftmals auch weniger Nebenkosten. Jetzt hat man bei Mastercard das Limit in 29 Ländern erhöht, ab wann vom Nutzer/Kunden beim kontaktlosen Bezahlen eine PIN abgefragt wird. Bislang lag das Limit schon bei sehr niedrigen 25€, was sich jetzt verändert hat. Mastercard verkündet das neue höhere Limit von jetzt 50€ per Pressemeldung.

PIN jetzt noch seltener nötig bei kontaktloser Bezahlung per Mastercard

„Mastercard ermöglicht in 29 Ländern Europas eine Erhöhung des Limits für kontaktlose Zahlungen ohne die Eingabe einer PIN. Darunter ist auch Deutschland, wo die Begrenzung von 25 auf 50 Euro angehoben wird. 75 Prozent aller Mastercard-Transaktionen in Europa sind derzeit kontaktlos. Die Erhöhung des Limits bei kontaktlosen Zahlungen bedeutet, dass Karteninhaber und Ladenbesitzer bald in der Lage sein werden, mehr Zahlungen schnell, sicher und ohne Eingabe einer PIN oder der Verwendung von Bargeld zu tätigen und zu erhalten.“

Dieses neue Limit gilt für kontaktloses Bezahlen grundsätzlich, egal mit der physischen Kreditkarte oder ob mit Google Pay. Vielleicht kein Zufall, dass man diese Veränderung in der Corona-Krise vollzieht.

Beliebte Beiträge