Huawei wird sein HarmonyOS auf eine Vielzahl der eigenen Geräte bringen, die wichtigsten Kategorien bleiben aber den bisherigen Betriebssystemen treu.

Huawei investiert in China viel in die Entwicklung von HarmonyOS, doch für Smartphones soll das neue Betriebssystem weiterhin nicht angeboten werden. Aber es soll nicht alles umsonst gewesen sein, das hauseigene Betriebssystem wird zukünftig nahezu alle anderen Gerätekategorien befeuern. HarmonyOS wird jetzt richtig gepusht, um eine einheitliche Plattform auf einer Vielzahl von Geräten anbieten zu können. Das dürfte zudem auch die Pflege der Software für die Huawei-Entwickler erleichtern.

Wir bleiben troy

Der Huawei-Präsident für Consumer Business Software soll sich entsprechend geäußert haben. HarmonyOS ist für alle Geräte geplant, ausgenommen Smartphones, Tablets und Computer/Notebooks. Was irgendwie klar war, allerdings auch lange Zeit zur Diskussion stand. Ein Betriebssystem für Smartphones oder gar Computer, baut man nicht eben mal in wenigen Monaten zusammen. Zumal die Erfolgschancen neben Android und iOS gering sind.

HarmonyOS ist also als Basis zu erwarten, für Smartwatches, Smart-TVs, Smarthome-Lautsprecher und ähnliche Geräte. Nutzer können von einer schnellen Arbeitsweise und guter Produktpflege profitieren, auch weil die Software noch Open Source werden soll und dadurch mehr Einfluss durch Dritte bekommt.

HC

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.