Bubbles sind schon seit einiger Zeit für Android in der Entwicklung, jetzt konnte die Neuerung frühzeitig bei Googles Messages-App aktiviert werden.

Eine interessante Entdeckung verrät schon heute, was in Zukunft für die Messages-App von Google zur Verfügung steht. Der Privatnachrichten-App wird Google die Möglichkeit der sogenannten Bubbles spendieren. Kennen wir bereits seit geraumer Zeit vom Facebook Messenger für Android. Bei dieser Funktion sind kürzlich aktive Chats als „schwebende“ Kugeln in der Smartphone-Software zu sehen, immer im Vordergrund über jeder App. Dadurch bekommen wir einen extrem schnellen und komfortablen Zugriff auf häufig aufgerufene Chats. Welche dann in einem ebenfalls schwebenden Fenster dargestellt sind, um in einem Chat beispielsweise schnell zu antworten.

Google baut Facebook nach: Messages erhalten Bubbles

Diese sogenannten Bubbles sind für Android schon länger in der Vorbereitung als Standardfunktion und ab Android 10 in den Entwickleroptionen vorhanden. Es handelt sich im Grunde genommen und schwebende Benachrichtigungen für Messenger-Apps. Eine solche Bubble ist frei über den Bildschirm bewegbar, damit sie sich bei Bedarf aus dem Weg räumen lässt. Nachfolgend Screenshots von der Bubble-Funktion für Google Messages:

Schon heute konnten die Kollegen der XDA Devs die Neuerung für die Messages-App aktivieren, die offizielle Verfügbarkeit ist allerdings noch nicht gegeben. Google hat noch nichts diesbezüglich angekündigt, die Bubbles werden vielleicht auch erst mit Android 11 final in das Google-Betriebssystem integriert.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.