Folge uns

Android

MIUI 11: Neue Xiaomi-Software warnt vor ungewöhnlichen App-Aktivitäten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Xiaomi Mi Mix Alpha Prototyp Header Titelbild

Berechtigungen für Apps sind schon länger ein viel diskutiertes Thema. Immer wieder holen sich Android-Apps auch Berechtigungen ein, die sie für ihre Funktionsweise gar nicht benötigen. Google hat in Android bereits diverse Vorkehrungen getroffen, um das Einholen derartiger Berechtigungen einzuschränken. Xiaomi arbeitet allerdings an einem eigenen Security-Feature für die hauseigene MIUI 11. Neben dem Hinweis über die Ausführung „sensitiver Aktionen“, kann die neue Software auch noch einiges mehr bieten und den Nutzer unterstützen.

Xiaomi-Software warnt vor ungewöhnlichen Aktivitäten

Richtig spannend sind die „App Behavor Records“ im allgemeinen, bei denen die MIUI verschiedene Hintergrundaktivitäten der Apps erkennen kann. Dazu gehört beispielsweise, wenn eine App eine weitere App im Hintergrund ausführt. Das passiert hin und wieder bei gewollt schädlichen Apps, ohne dass es der Nutzer mitbekommt bzw. mitbekommen soll. Es gab aber auch schon Werbebetrug über ähnliche Wege.

Ebenso untergeordnet dieser Funktion sind die bereits erwähnten sensitiven Aktionen, der vielleicht unberechtigte Zugriff auf diverse App-Berechtigungen und der allgemeine Autostart einer App im Hintergrund. Für jeden der Punkte können Nutzer einstellen, bei welchen Apps und Funktionen sie gewarnt werden möchten.

Miui Apps Behavior

Derzeit sind diese Neuerungen in einer Testphase, erscheinen womöglich noch später dieses Jahr.

via XDA

Beliebte Beiträge