Es geht los, Microsoft bringt seinen neuen Edge-Browser für Windows an den Start. Jetzt ist die Basis Chromium, bekannt aus dem Chrome-Browser von Google.

Microsoft startet die nächste Ära des hauseigenen Browsers, der vor langer Zeit noch als Internet Explorer bekannt war. Es hat sich aber viel getan. Edge startet jetzt in seiner neusten Variante. Ein krasser Unterschied ist unter der Haube zu finden, da Microsoft den Wechsel auf die Chromium-Engine vollzieht. Nun ist die Basis von Edge auch die Basis, die wir aus Google Chrome und den letzten Opera-Browsern kennen. Chromium ist Open Source, hat dennoch reichlich Einfluss von Google. Aber auch Microsoft spielt hier jetzt mit. Zunächst kommt der Chromium-Edge auf Windows 10-Geräte.

Edge mit Chromium wird bereitgestellt

Unter anderem ist es dadurch möglich, die gewohnten Chrome-Erweiterungen mit dem Windows-Browser zu verwenden. Microsoft möchte den neuen Browser automatisch über ein Windows-Update ausliefern. Desinteressierte Nutzer können sich dagegen nicht ohne Weiteres wehren. Das neue Logo (Titelbild) symbolisiert den Neuanfang, nach dem entsprechenden Update überall zu sehen. Ein ähnlicher Neuanfang ist in den kommenden Monaten zu erwarten, der neue Edge sollte eigentlich auch auf Mobilgeräten landen.

TNW

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.