Sony, Huawei und Xiaomi liefern uns zum Start in die neue Woche ein paar interessante News zu neuer Smartphone-Software und neuer Hardware.

Zum Start in die neue Woche ein kleiner News-Roundup. Nutzer der P30-Smartphones empfangen gerade ein kleines Systemupdate, das erneut Verbesserungen für die Kamera mit an Bord hat. Huawei verbessert jetzt hiermit die Stabilität der Kamera-App, verrät jedenfalls das mitgelieferte Changelog. Aber auch ein immer mal wieder auftretendes Bluetooth-Problem ist mit dem Update auf EMUI 10.0.0.185 aus der Welt geschafft: „Behebt das Problem der stummen Musikwiedergabe mit einem Bluetooth-Headset in einigen Szenarien.“

Zunächst beginnt die Verteilung des Updates in China, deutsche Nutzer brauchen noch etwas Geduld.

MIUI 11: Umfangreiche Kalibrierung des Displays

Für die Software der eigenen Smartphones entwickelte Xiaomi eine erweiterte Kalibrierung des Displays. Nutzer können darüber bis ins kleinste Detail die Darstellung des Displays anpassen. Dazu gehören Schieberegler für Farben (Rot, Grün, Blau), Sättigung, Kontrast, Gamma und Hue. Weiterhin lässt sich aus den drei vorkonfigurierten Modi Original, P3 und sRGB wählen.

Xiaomi hat laut der XDA-Kollegen derzeit noch eine Testphase, die Neuerungen stehen also nur versteckt zur Verfügung. Ein zukünftiges Systemupdate könnte aber für Nutzer die umfangreichere Kalibrierung des Displays bereitstellen. Abwarten heißt es auch hier wieder.

Bilder zeigen mögliche Nachfolger von Xperia 5 und Xperia 1

Erste Bilder aus Patenten zeigen, was wir vielleicht vom Xperia 6 (oder Xperia 2) erwarten können. Oder wie auch immer das nächste Sony-Smartphone heißen soll, welches wir für den Mobile World Congress im ersten Quartal 2020 erwarten. Sony wollte damit eigentlich Ideen zur grafischen Oberfläche der Software festhalten, verrät aber möglicherweise schon das Design der nächsten Android-Smartphones. In einer hübsch aufgemachten Grafik von Letsgodigital sieht das dann wie folgt aus:

Setzt Sony also auch auf das Loch im Display, gestaltet dafür seine Displayränder deutlich schlanker? Wäre mal an der Zeit. Von vorne könnte man somit nicht sofort erkennen, ob es sich um ein Xperia-Smartphone handelt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.