Jeder kennt sie schon und die meisten haben sie trotzdem selbst noch nicht gesehen. Es geht um die Nordlichter, die man nur in wenigen Regionen der Erde betrachten kann. Diesen Moment möchten Reisende festhalten, wofür es früher vielleicht noch eine bessere Kamera benötigt hat. Heute sieht das schon ganz anders aus. Es reicht ein Smartphone der aktuellen Oberklasse aus. Zum Beispiel das Pixel 4 von Google. Mit Video und Fotos zeigt uns Google, zu was die Kamera des Highend-Smartphones fähig ist.

Wie auch der Fotograf des Experiments bestätigt, hat es früher für derartige Aufnahmen ziemlich professionelle Ausrüstung benötigt. Heute muss ein Smartphone ab 749€ dafür zur Verfügung stehen, außerdem ein Stativ für nur wenige Euro. Google löst die Nachtfotografie über eine sehr lange Belichtung, zudem mit Hilfe diverser Algorithmen. Zum Schluss kommt ein zusammengesetztes Bild heraus, das einfach nur beeindruckend ist.

Aurora: Google-Smartphone fängt die Nordlichter ein

https://youtu.be/0v3RUpMAQr4

Folgend noch weitere Beispiele. Wie gut ist bitte der Look dieser Fotos? Ich persönlich bin auch ein großer Fan der gebotenen Möglichkeiten und war von der Astrofotografie vom ersten Tag an begeistert. Immer wieder im Hintergedanken: Das ist nur ein Smartphone!

Google Pixel 4 im Test: Mein persönlicher Erfahrungsbericht

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.