Nachdem Google das Pixel 4 vor wenigen Monaten vorstellte, will man in wenigen Monaten mit dem Pixel 4a die erst zweite Generation der Mittelklasse-Serie der eigenen Android-Smartphones zeigen. In diesem Jahr kam das Pixel 3a bereits sehr gut an, denn das 399€-Smartphone hatte die unveränderte Hauptkamera des Pixel 3 an Bord. Ähnliches wird auch für das neue Pixel 4a erhofft, welches jetzt schon auf den ersten Bildern zu sehen ist. Optisch kommt das Pixel 4a seinen teuren Brüdern jedenfalls nahe, weitere Details sind auch sichtbar.

Von vorn erinnert das Google Pixel 4a stark an das Samsung Galaxy S10e.

Google Pixel 4a hat einen Fingerabdrucksensor

In seinen Topmodellen hat Google den Fingerabdrucksensor gestrichen und mit Face Unlock ersetzt. Das gilt allerdings nicht für die neue Mittelklasse. Klassische Position an der Rückseite, der Fingerabdrucksensor bleibt vorhanden. Dort ist auch die Gestaltung der Hauptkamera zu sehen, die vom 2019er Pixel 4 übernommen wird. Was aber nicht für die Hardware der Kamera gilt, da ich nur einen einzigen Sensor sehe. Google behält beim Pixel 4a wie beim Vorgänger den Klinkenanschluss bei, die einfache Frontkamera sitzt im Punch-Hole links oben im Display.

Über viele weitere Details gibt es zunächst nur Gerüchte oder nicht einmal das. In den kommenden Wochen rechnen wir aber mit weiteren Leaks zum neuen Pixel 4a. Mit Spannung sind Prozessor und Arbeitsspeicher zu erwarten, wie auch die exakten Spezifikationen der Hauptkamera.

Google Pixel 4a im 360° Video

Onleak / 91mobiles

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.