Folge uns

Web

Popcorntimes: Kostenloser Streamingdienst für Filmklassiker gestartet

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Popcorntimes

Ein weiterer Streamingdienst ist für deutsche Zuschauer gestartet. Popcorntimes möchte uns in erster Linie Filmklassiker bieten können, es gibt aber auch Dokumentationen und andere Inhalte. Man versteht sich als Streamingdienst und Filmarchiv. Werfen wir einen Blick auf die neue Webseite, dann sehen wir in erster Linie viele alte Filmplakate. Inhalte, die es bei den hippen Streamingdiensten amerikanischer Großkonzerne nicht gibt. Darunter die alten Django-Filme, aus den 60er und 70er Jahren. Oder auch die ersten Streifen von John Travolta. Es dürften einige Perlen zu finden sein.

Im Bereich „Blast from the Past“ finden sich Filme, die inzwischen über 100 Jahre alt sind. Aber auch etwas jüngere Streifen rund um Laurel & Hardy, Buster Keaton und John Wayne. Superman aus den 40ern fehlt auch nicht, Hitchcock-Fans sind hier auf der richtigen Seite. Hier dürften Nostalgiker auf alle Fälle fündig werden.

Popcorntimes: Werbung finanziert die Plattform

„Seit Anfang 2020 präsentiert sich Popcorntimes im Netz als AVoD-Plattform, um Nutzern kostenfrei und legal Filme und Dokumentationen bereitzustellen. Das Videoportal mit Hauptsitz im bayerischen München arbeitet mit Werbepartnern zusammen, um Spielfilme aus den 1910er bis 2010er-Jahren werbefinanziert durch mehrsekündige Werbespots frei zur Verfügung zu stellen. Popcorntimes versteht sich zudem als Filmarchiv, welches Filmproduzenten und Filmverleihern bei der Digitalisierung, Monetarisierung und Erhaltung von älteren Filmwerken unterstützt. Unzählige Spielfilme und cineastische Werke aus den 1910er bis 1990er-Jahren sind nicht mehr zugänglich. Mit Popcorntimes soll ein umfangreiches und modernes Filmarchiv in Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen aus der Filmbranche geschaffen werden.“

Beliebte Beiträge