Oppo bringt demnächst eine neue Version seines eigenes Betriebssystems auf den Markt, das auf Android basierende ColorOS wird auf Version 7 aktualisiert. Dafür gibt es demnächst sogar ein gesondertes Event. Aber schon vorab sind ein paar erste Details dazu bekannt, was mit dem ColorOS 7 alles besser und neuer wird. Grundsätzlich wird es die Oppo-Software […]

Oppo bringt demnächst eine neue Version seines eigenes Betriebssystems auf den Markt, das auf Android basierende ColorOS wird auf Version 7 aktualisiert. Dafür gibt es demnächst sogar ein gesondertes Event. Aber schon vorab sind ein paar erste Details dazu bekannt, was mit dem ColorOS 7 alles besser und neuer wird. Grundsätzlich wird es die Oppo-Software sein, die für neuere Geräte auch Android 10 mit an Bord hat.

Realme und Oppo profitieren von ColorOS 7

Oppo bringt natürlich einige optische Neuheiten mit, wie eine neue Schriftart und ein anderes farbliches Erscheinungsbild. Aber auch mehr Performance ist drin, nämlich bis zu 25 Prozent schnellere Starts diverser Systembestandteile, 19 Prozent mehr Performance für Spiele und 15 Prozent bessere Reaktion der Touchscreens. 40 Prozent effizienter soll außerdem das Management des Arbeitsspeichers sein.

Ein systemweiter Dark-Mode und eine Abschaltung diverser Funktionen für Digital Wellbeing, wir auch möglich sein. OnePlus nennt das zum Beispiel „Zen Mode“. Trotz vieler Anpassungen soll das neue ColorOS dem originalen Android ein wenig näherkommen.

ColorOS 7 wird noch im November gezeigt, es landet dann auch auf den hier in Europa erhältlichen Realme-Smartphones.

(Gizmochina, XDA)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.