Schon ein paar Monate vor der Präsentation der neuen Galaxy-Smartphones ist klar, dass Samsung für das kommende Jahr ein anderes Design für die eigenen Android-Smartphones bietet. In erster Linie fällt durch die vertrauenswürdigen Leaks auf, wie der südkoreanische Hersteller eine einheitliche Linie durchsetzen möchte. Hierbei scheint egal zu sein, ob das jeweilige Smartphone der A-Serie […]

Schon ein paar Monate vor der Präsentation der neuen Galaxy-Smartphones ist klar, dass Samsung für das kommende Jahr ein anderes Design für die eigenen Android-Smartphones bietet. In erster Linie fällt durch die vertrauenswürdigen Leaks auf, wie der südkoreanische Hersteller eine einheitliche Linie durchsetzen möchte. Hierbei scheint egal zu sein, ob das jeweilige Smartphone der A-Serie oder S-Serie angehört.

Leaks zeigten in den letzten Tagen, wie sehr zum Beispiel das Galaxy A71 dem Galaxy S11 ähnlich sein wird.

…und an der Vorderseite das gleiche Spiel:

Eine leicht schlankere Linie hat das S11, das gerade zu den länglichen Seiten zur Geltung kommt.

Unterschiede wird es dennoch in erster Linie wohl durch die verbaute Technik geben, das Galaxy S11 hat natürlich ein AMOLED-Display mit gebogenen Seiten, mehr Power unter der Haube und eine mit hoher Wahrscheinlichkeit bessere Kameras. Nicht mal das Galaxy A51 soll anders aussehen und ebenfalls dem S11 ähneln.

Nun kann man natürlich darüber streiten, ob günstigere Smartphones dem Flaggschiff so sehr ähneln müssen. Wer sich für das teure Gerät entscheidet, wird darüber wohl eher „verärgert“ sein. Andererseits kann ich Samsung nachvollziehen. Ein klares, einheitliches und leicht identifizierbares Design, täte einigen Herstellern gut.

(Onleaks)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.