Folge uns

Marktgeschehen

Samsung: Galaxy S-Käufer behalten ihre Smartphones länger

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Samsung Galaxy S20 Ultra

Für die Smartphone-Hersteller ist es schwieriger geworden Wachstum zu generieren, denn die heute extrem guten Geräte halten einfach zu lange und bieten zu viel Leistung. Daraus resultiert eine lange Laufzeit, sodass man auch Jahre mit einem Smartphone zufrieden sein kann. Was für den Kunden gut ist, stellt die Hersteller vor neue Herausforderungen. Samsung klärte jetzt auf, dass sich der Zyklus der Neukäufe in den letzten Jahren um weitere 4 Monate vergrößert hat. Derweil hat sich Release-Rhythmus neuer Geräte nichts geändert, Samsung bringt alljährlich neue Galaxy S-Modelle heraus und zwischendrin auch jedes Jahr ein neues Note.

Teure Flaggschiff-Smartphones werden immer seltener ersetzt.

In 2016 lag der „Upgrade-Cycle“ eines Galaxy S-Kunden noch bei 22,6 Monaten. Bis zum letzten Jahr hat sich dieser Zeitraum auf 26,6 Monate vergrößert. Die meisten Leute nutzen ihr teuer gekauftes Flaggschiff-Smartphone also mindestens zwei volle Jahre oder manchmal sogar noch länger. Tatsächlich ist es heute selbst für Technikfans kaum mehr ein Zugewinn, ein Smartphone nach nur einem Jahr mit dem Nachfolger zu ersetzen. Preise von 900€ oder mehr machen das auch kaum möglich.

Ich selbst aktualisiere einmal je Jahr, bin aber auch über das Jahr hinweg mit diversen Testgeräten mit Abwechslung bedient. Wäre dieses Thema für mich aus beruflichen Gründen nicht so akut, hätte ich wohl auch einen anderen Zyklus.

via Android Police

Beliebte Beiträge