Folge uns

Android

Samsung Galaxy Tab 3 Kids: Neues Kinder-Tablet offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Gestern wurde es bereits erstmals geleakt, heute hat Samsung das neue Galaxy Tab 3 Kids offiziell vorgestellt. Es ist das erste Kinder-Tablet der Koreaner, welches auf dem 7 Zoll Modell des aktuellen Galaxy Tab 3 basiert. Die Hauptaufgabe des Tablets sei es Kindern zu ermöglichen mit viel Spaß zu lernen. Ausgeliefert wird das Tablet schon mit diversen Apps für Kinder, wozu Lern-Apps, Spiele, Entertainment-Apps und eBook-Tools gehören. Auch ein eigener App-Store für Kinder ist mit auf dem Tablet vorinstalliert.

Mit einem einfachen Tool hat Samsung auch für die gewisse Kontrolle durch die Eltern gesorgt, die das Tablet ab einer bestimmten Nutzungszeit automatisch mit einem Passwort sperren lassen können. Wenn also nur eine Stunde gespielt werden soll, kann das Tablet vom Kind auch tatsächlich nur eine Stunde genutzt werden.

Bei der Ausstattung der Hardware hat sich wiederum nichts getan, es ist ein Samsung-Tablet mit Android. Zusätzlich gibt es aber dann noch ein Gehäuse, welches das Tablet nicht nur sicherer vor Sturzschäden macht, sondern auch bei Kinderhänden für einen besseren Halt sorgt. Es gibt auch weitere Zusätze wie einen großzügigen Stift oder eine Halterung zum Hinstellen des Galaxy Tab 3 Kids.

Erhältlich ist das Kinder-Tablet ab September in Korea, später dann auch in Europa. Ein Preis wurde wie immer nicht genannt.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Christian Franke

    1. September 2013 at 11:41

    Ist das denn besser als zum Beispiel das Odys Pedi (http://www.kids-tablets.de/test-odys-pedi/). Sollte man also erstmal warten? Ich würde aber vermuten, dass das Galaxy noch vor Weihnachten rauskommt

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      1. September 2013 at 12:24

      Es ist moderner ausgestattet, vor allem die nur 512 MB Arbeitsspeicher bei dem Odys-Tablet dürften schnell nerven.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt