Sky und DAZN. Zwei Anbieter kämpfen in naher Zukunft um die Vorherrschaft beim Sport-Streaming. Warum Kunden wieder kündigen, hat unterschiedliche Gründe.

Sky steht ständig in der Kritik, der Pay-TV-Anbieter will alles abdecken können und scheitert daran immer wieder wegen verschiedener Gründe. Meist sogar an sich selbst, da werden Versprechungen nicht eingehalten oder Kundenwünsche jahrelang ignoriert. Hinzukommt der harte Poker um Übertragungsrechte im europäischen Fußball, der Wettbewerb ist schwer geworden und kaum für jeden alleine noch bezahlbar. Sky mag beim Streaming technisch hinterherhängen, ist für deutsche Kunden wegen teils schlechter Internetverfügbarkeit aufgrund der Bereitstellung per Kabel und Satellit dafür die letzte Bastion.

Sky gegen Streamingdienste: Spitzenreiter bei Kündigungen?

Ein Vergleich von Volders soll verraten, dass Sky die mit Abstand meisten Kündigungen im letzten Jahr erfahren hat. Datenbasis sind über 57000 Kündigungen. Was wir sogar glauben. Aber der Vergleich hinkt. Netflix und Co. muss man nicht über den klassischen Weg kündigen. Zwar kann auch Sky per Knopfdruck online gekündigt werden, sehr häufig dürfte die Kündigung aber eher via Briefzustellung passieren. Es gibt also lediglich eine potenzielle Dunkelziffer dazu, wie viele Leute etwa ihre Abonnements bei Netflix, Maxdome und DAZN im letzten Jahr haben auslaufen lassen.

Vergleich mit DAZN: Sky macht zufrieden aber das Portemonnaie leer

Wir finden eher interessant, warum sich die Sky-Kunden für eine Kündigung entscheiden. 28 % tun das, weil sie mit dem Verhältnis aus Preis und Leistung nicht zufrieden sind. Nur 4 % der Leute geben an, dass Sky nicht ihre Erwartungen erfüllt hat. DAZN hingegen, der größte und einzige Konkurrent im Bereich Sport, hat mit anderen Begründungen zu kämpfen. Hier sind es nämlich 15 % der Leute, die wegen unerfüllter Erwartungen kündigen. Nur 11 % kündigen wegen des Preis-Leistungsverhältnis.

Analysieren lässt sich das einfach. Sky hat ein wirklich gutes Angebot, der klassische TV-Empfang ist wegen seiner Stabilität außerdem ein absoluter Trumpf. Nur der Preis stimmt nicht. Jedenfalls gefühlt. Egal ob Sky Ticket oder Sky Q, allein das Sportpaket kostet mindestens 19,99€ je Monat (Sky Ticket Jahrespaket) und ist damit fast doppelt so teuer wie die Konkurrenz. DAZN hingegen ist günstiger, hat aber aus deutscher Sicht keine Bundesliga und das reine Streaming-Angebot ist wegen des Breitbandausbaus nicht jedermanns Sache.

In Zukunft bleibt es ein Zweikampf, um die zukünftigen Bundesligarechte kann Sky mit viel Geld mithalten und wird daher auf jeden Fall drinbleiben.

Bundesliga – Medienrechte ab 2021: Neue Anstoßzeiten (Sonntag statt Montag), mehr Streaming

Disclaimer: Wir wissen, es ist schwierig bei Sky einen Unterschied zu machen. Es gibt reine Streamingpakete und mit Sky Q den Mix aus Streaming mit klassischem Empfang. Ein fairer Vergleich ist daher immer nur schwer möglich aber er muss eben gemacht werden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.