Sky Deutschland ist raus! Die Champions League werden wir zukünftig nur noch bei DAZN und Amazon Prime Video sehen. Jedenfalls für drei Spielzeiten.

Sky hat die KO-Runde der Uefa Champions League der laufenden Saison und noch eine komplette weitere Saison im Angebot. Danach wird Sky für drei Jahre keine Champions League mehr zeigen dürfen. DAZN und Amazon haben sich die Übertragungsrechte sichern können – ab 2021/2022. Es gibt dazu gemischte Gefühle und Meinungen. Von einer Übertragung in UHD können wir wohl wieder Abschied nehmen, dafür zeigen sich DAZN und Amazon im Streaming-Bereich deutlich flexibler und besser aufgestellt.

Sky bestätigt: Keine Champions League ab 2021

Letzteres wird der entscheidende Knackpunkt sein, denn die Champions League ist dann nicht mehr über Kabel oder Sat erreichbar. Insofern DAZN und Amazon bis zur Saison 2021/2022 nicht noch dafür sorgen, die Champions League doch in das klassische TV-Programm einzuspeisen. Bis heute arbeitet DAZN dafür mit Sky nur für Sportbars zusammen. Bedeutet also in Zukunft ein schnelles und stabiles Internet als weitere Voraussetzung.

Im gerade abgeschlossenen Ausschreibungsverfahren konnten wir uns nach rund 20 Jahren der Partnerschaft mit der Uefa nicht über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit einigen. Bis zum letzten Moment des Prozesses haben wir uns intensiv um die Verlängerung der Uefa Champions League Rechte über den Sommer 2021 hinaus bemüht. Wir haben eine ökonomisch klare und verantwortungsbewusste Sicht auf den Wert von Sportrechten. Auch im Sinne unserer Kunden waren wir aber nicht bereit, über den hohen Wert, den wir diesem Recht beimessen, hinaus zu gehen.

Für die Zukunft bedeutet das, den weiterhin größten Teil der Champions League über DAZN zu empfangen. Die Topspiele am Dienstagabend werden über Amazon Prime Video zu sehen sein. Inwiefern Preise für Endkunden angepasst werden müssen, sollten wir erst einmal in Ruhe abwarten. Vielleicht gibt es dann sogar gesonderte Pakete, denn die Anbieter müssen ihre Kosten auch irgendwie auf die Kunden umlegen. Ist ja noch etwas Zeit bis dahin. Der nächste spannende Poker um Übertragungsrechte findet im Frühjahr 2020 statt, für die Zukunft der Bundesliga.

DWDL, Bild

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.