Streaming-Dienste für Spiele setzen jetzt auch auf Werbung

Geforce Now Head

Bei den Streaming-Diensten für Filme und Musik ist es längst normal, quasi überall angekommen. Jetzt setzen auch erste Streaming-Dienste für Spiele auf Werbeeinblendungen. GeForce Now von Nvidia beginnt jetzt damit, kostenlosen Nutzern Werbeeinblendungen anzuzeigen.

Das ist ersten Nutzern aufgefallen, kurz darauf kam die Bestätigung von Nvidia. Offizieller Start sei aber eigentlich der 28. Februar 2024. Dabei soll jedoch nicht der Spielfluss beeinträchtigt werden, heißt es in der Mitteilung. Viel mehr sollen Warteschlangen und ähnliche Bildschirme mit Werbung ausgestattet sein.

Update: Man uns gegenüber ein Statement mitgeteilt, darin steht: „Kostenlose Nutzer werden nach der Auswahl eines Spiels und vor dem Start jeder Spielsitzung Videoanzeigen sehen. Die Einführung der kostenlosen GFN-Werbung beginnt am 5. März 2024.“

Werbung ist ein tolles Mittel für die Dienste, ihre Gewinne zu steigern und Kunden die eigenen Dienste günstiger anbieten zu können. Aber dabei ist Vorsicht geboten, gerade Videoinhalte sollten nicht überladen werden.

Nvidia will möglicherweise das Geld in Verbesserungen für Gratisnutzer stecken. Geplant ist eine Reduzierung der Wartezeit, also eine Bereitstellung weiterer Ressourcen für Nutzer der kostenlosen Variante. Das wäre eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.