Google Assistant verbindet sich endlich mit populären Notizen-Apps, darunter Keep von Google und die beliebte Einkaufslisten-App Bring.

Google informiert in seinem eigenen Blog über eine tolle Neuerung, da der Google Assistant jetzt auch mit beliebten Notizen-Apps spricht. In erster Linie ist da natürlich die Verbindung zu Keep, der hauseigenen Notizen-App von Google. Aber das war noch nicht alles, konntet ihr ja schon dem Titel entnehmen.

Notizen und Listen über Assistant befüllbar

Google vermeldet: „Ab heute können Sie mit Ihrem Assistenten Notizen und Listen in Google Keep, Any.do, AnyList oder Bring! über Assistant-fähige Telefone und intelligente Lautsprecher erstellen. Listen sind auch auf Smart Displays verfügbar.“

Im Bereich Dienste in den Assistant-Einstellungen (auf dem Smartphone) sollte demnächst der Punkt „Notizen und Listen“ auftauchen, verspricht uns Google. Dort könnt ihr gewünschte Dienste verbinden.

Gerade was das Befüllen der Einkaufsliste anbelangt, finde ich das eine erfreuliche Neuerung. Frauchen und ich steigen gerade auf Bring um.

Hier sind einige Dinge, die Sie ausprobieren sollten, beginnend mit „Hey Google …“:

„Erstelle eine Urlaubsgeschenkliste.“
„Chromebook zu meiner Urlaubsgeschenkliste hinzufügen.“
„Füge Preiselbeeren zu meiner Einkaufsliste hinzu.“
„Mache eine Notiz.“
„Zeig mir meine Notizen.“

Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.