Google Maps bietet seit vielen Jahren eine ziemlich exakte Darstellung der gegenwärtigen Verkehrslage. Nutzer können diese Anzeige ein- und ausschalten, wie auch andere Kartendetails.

Google Maps bietet eine Reihe an praktischen Funktionen, wozu auch die ziemlich akkurate Darstellung der gegenwärtigen Verkehrslage auf den Straßen gehört. Aber nicht jeder will grüne, gelbe und rote Linie auf den Karten angezeigt haben, da nicht jeder auf vier oder zwei Rädern auf den Straßen unterwegs ist. Ein Glück überlässt Google uns die Entscheidung, was der Kartendienst an Kartendetails anzeigen soll. Wie das geht, erklären wir euch in den folgenden Zeilen.

Google Maps: App bietet viele Kartendetails

Seit eh und je gibt es für in Google Maps die leicht erreichbare und prominent platzierte Taste für die zahlreichen Layer. Sie befindet sich bei Google Maps stets rechts oben, erkennbar an den übereinander liegenden Vierecken. Jedenfalls ist das in der Android-App so.

Jetzt öffnet ihr darüber ein Menü, in welchem Kartentyp und Kartendetails wählbar sind. Du kannst zum Beispiel auf die Satellitenansicht wechseln. Außerdem andere Kartendetails wie 3D-Gebäude aktivieren oder ausschalten. Ganz so, wie es dir beliebt. Zur Verfügung stehen zum Zeitpunkt des Artikels öffentliche Verkehrsmittel, Verkehrslage auf den Straßen, Fahrradwege, 3D-Gebäude und Street View.

Es können nicht alle Kartendetails gleichzeitig aktiviert werden. ÖPNV und Verkehrslage heben sich gegenseitig auf, während die Fahrradwege dauerhaft angeschaltet bleiben können. Auch lassen sich 3D und Street View nicht gleichzeitig einschalten.

Wer die Webversion verwendet, öffnet dafür an der linken Bildschirmseite das Hauptmenü und wählt den Menüpunkt „Verkehr“. Leider ist es etwas verwirrend, dass Google hierfür verschiedene Wege bietet, obwohl sich Webversion und App im Grunde genommen kaum unterscheiden.

Verkehrslage ist sehr genau und hilfreich

Wer häufiger mit dem Auto unterwegs ist, sollte die Verkehrslage unbedingt aktiviert lassen. Gerade in plötzlich auftretenden Staus und ähnlichen Situationen, bekommt man schnell einen Blick darauf, wie lang die Strecke des zäh fließenden Verkehrs wirklich ist. Smarte Autofahrer erkennen dann, ob sie eine Umfahrung wählen sollten oder den vielleicht nur sehr kurzen Stau direkt durchfahren.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.