Mit dem Xiaomi Mi Band 5 soll man auch außerhalb von China kontaktlos bezahlen können, für Google Pay spricht bislang aber nicht viel.

Eine interessante Funktion fehlt dem Mi Band von Xiaomi bislang hier bei uns, die fünfte Generation könnte dafür endlich eine Veränderung mitbringen. Angeblich exklusive Neuigkeiten gibt es jetzt zum Mi Band 5, die bei uns sofort für Aufmerksamkeit sorgen. Im besagten Bericht von Tizenhelp heißt es, dass das Mi Band 5 mit einem größeren 1,2″ OLED-Display ausgestattet sein soll. Preislich ändert sich derweil nichts, es ist mit einem Preis von rund 30€ zu rechnen. NFC soll erstmals international verfügbar sein.

In den letzten Generationen bot das Mi Band bereits NFC für mobiles Bezahlen, doch in erster Linie für den chinesischen Markt. Jetzt ist Xiaomi allerdings auch international sehr erfolgreich und insbesondere bei den Wearables einer der Marktführer. Es gilt diesen Schwerpunkt auszubauen, wenn Xiaomi vor Apple, Samsung und Co. bleiben möchte.

Google Pay bislang nur für Android-Geräte

Zum heutigen Zeitpunkt spricht nichts dafür, dass Google Pay auf dem Mi Band 5 angeboten werden könnte. Zwar dürfte diese Vermutung nun häufiger aufgegriffen werden, es bleibt aber zunächst ein Wunschtraum. Eine Erklärung dafür ist einfach, denn Google Pay gibt es ausschließlich für Geräte mit Android-Betriebssystem.

Als Schlussfolgerung bringt uns der heutige Stand der Dinge, dass Xiaomi sein Mi Pay nach Europa bringen muss. Ähnlich wie es Fitbit macht, die für das mobile Bezahlen auf einen eigenen Dienst setzen. Garmin übrigens auch.

Hoffen lässt uns nur, dass Xiaomi schon länger deutlich intensiver mit Google kooperiert. Außerdem könnte Google für Pay mehr Kunden gewinnen, wenn Plattformen abseits von Android unterstützt werden würden.

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...