Xiaomi bringt sein Mi Mix Alpha in den Handel, das soll irgendwann noch passieren. Oder doch nicht? Es bleiben Hürden, auf die man keinen Einfluss hat.

Xiaomi hatte im letzten Herbst mit dem Mi Mix Alpha ein äußerst spannendes Android-Smartphone gezeigt, das besonders durch sein Display auffällt. Es hat ein OLED-Display, welches quasi das komplette Gerät abdeckt. Vorne, hinten und an den Seiten. Dafür verwendet Xiaomi ein flexibles OLED-Display, das vom Nutzer allerdings nicht verändert werden kann. Es gibt also keinen Faltmechanismus oder ähnliche Elemente. Ist dieses Konzept das bessere?

Man ist sich bei Xiaomi darüber bewusst, wie verrückt diese Idee ist und sie möglicherweise gar keinen Mehrwert bieten kann. Um das Display komplett zu nutzen, braucht es verschiedene Anpassungen der Software. Dafür wäre Xiaomi auch auf die Mitarbeit der App-Entwickler angewiesen, die sich wiederum kaum auf Funktionen für ein einziges Nischenprodukt stürzen. Zumal es zu wenige Anwender geben wird, bedenken wir den Preis des Gerätes.

Xiaomi Mi Mix Alpha: Der besondere Prototyp oder doch irgendwann mehr

Sollte das Mi Mix Alpha je erhältlich sein, müssen wir vielleicht sogar mit 3000€ rechnen. Obwohl Xiaomi sonst für günstige Android-Smartphones steht, kann man bei derart besonderer Technik auch keine Wunder vollbringen. Ich glaube ohnehin nicht an Wunder von Xiaomi. Denn die ganz besonderen Technologien werden oft gezeigt, landen aber sehr viel später erst im Handel. Oder kommen gar nicht.

Immerhin existieren einzelne Geräte des Mi Mix Alpha, deshalb hatten die Kollegen von XDA jüngst erst eines in der Hand. Bislang durfte allerdings niemand unbeaufsichtigt das Mi Mix Alpha bedienen. Das spricht zusätzlich für das frühe Stadium des Smartphones.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.