Per Google Assistant ins fremde Schlafzimmer gucken, das ging durch einen serverseitigen Fehler mit bestimmten Xiaomi-Produkten für einen kurzen Zeitraum auf Assistant-Displays. Jetzt sind alle Fehler und Ursachen behoben.

Vor zwei Wochen gab es einen Skandal, der sich aber letzt nur auf wenige Nutzer auswirkte. Ein Fehler sorgte dafür, dass Nutzer einer bestimmten Xiaomi-Kamera über smarte Displays mit Google Assistant den Blick per Standbild auf die Kameras anderer Nutzer bekamen. Ein kleiner Super-GAU, der das Vertrauen in die Xiaomi-Produkte dieser Art erschüttert. Dennoch sollen die Probleme nun behoben sein. Man konnte den Grund für die Störung ausmachen und beseitigen. Xiaomi-Produkte sind mit dem 16. Januar wieder uneingeschränkt über Google Assistant-Geräte nutzbar.

Xiaomi-Produkte wieder ohne Einschränkung im Google-Ökosystem

„We now confirm that we have fully resolved the root cause of this issue, and Xiaomi’s Google integration service has resumed from 16, January. Users can now use Xiaomi’s Mi security camera services via Nest devices. At Xiaomi, we take user privacy and information security as top priority. We sincerely apologize for any inconvenience caused for affected users. We will take even stronger measures to prevent such incidents in the future.“ – 9to5Google

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.