Google beginnt in YouTube Music zu integrieren, dass Nutzer selbst Musik in die Cloud hochladen und darauf auch jederzeit zugreifen können.

Google setzt derzeit auf zwei verschiedene Musikdienste. Doch langfristig dürfte das neuere YouTube Music das eher mäßig gepflegte Google Play Music ersetzen. Dafür fehlt es allerdings noch an der ein oder anderen Funktion, wie zum Beispiel die Möglichkeit eigene Musik in die Cloud hochzuladen und der Zugriff auf diese. Dabei hat Google eine eigene Cloud und bewirbt diese auch kräftig gegenüber den Nutzern, wie zum Beispiel für Google Fotos und natürlich für Dokumente über Google Drive.

YouTube Music: Google integriert bald Neuerungen für Musik in der Cloud

Jedenfalls gibt es neue Anzeichen dafür, dass Google in diesem Bereich liefern könnte. 9to5Google hatte die aktuelle App-Version zerlegt (Teardown) und dort neue Textbausteine finden können. Es tut sich etwas. Bei den Kollegen meint man, dass Google gerade die Grundbausteine für besagte Neuerungen legt. Bis zur Verfügbarkeit vergehen mit Sicherheit noch Wochen oder sogar Monate.

In einem sogenannten Teardown passiert eine Analyse des Quellcodes einer aktuellen App-Version. Dabei tauchen häufig Textbausteine und andere Hinweise neuer Funktionen bereits frühzeitig auf. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich allerdings selten sagen, wann und ob die entdeckten Neuerungen für die Nutzer tatsächlich bereitgestellt werden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.