Microsoft plant für das kommende Jahr eine weitere Xbox, die deutlich günstiger als das neue Flaggschiff werden soll.

Microsoft entwickelt für das kommende Jahr mehr als nur eine Highend-Xbox, diese Pläne wurden jetzt The Verge erstmals bekannt. Es existiert ein zweites Xbox-Projekt für das nächste Jahr, in welchem es um die Entwicklung eines günstigeren Modells geht. Bedeutet natürlich auch weniger Leistung. Wohl ein Nachfolger für die Xbox One S, die bislang ein Mittelding zwischen alter One und neuer One X war.

Zweites Xbox-Modell soll günstigeren Preis bieten

Zu den Einschränkungen gehören eine gedrosselte CPU, außerdem soll die maximale Auflösung auf 1440p beschränkt sein. Ist also eine Ecke mehr als Full HD aber nicht so toll wie 4K. Eine grundlegend ähnliche Basis will Microsoft aber in beiden neuen Xbox-Modellen bieten, um Spiele-Entwicklern das Leben leichter zu machen. Inwiefern die Preise auseinander liegen werden und welche Unterschiede es noch gibt, ist bis dato nichts bekannt.

Hersteller von Spielekonsolen wanken zwischen Highend-Ansprüchen und Niedrigpreisen. Neue Konkurrenz gibt es von Google und Co., die mit ihren Streaming-Diensten die „einfachen“ Spieler anlocken und entsprechende Hardware obsolet machen. Wir sind gespannt, wie sich der Gaming-Markt diesbezüglich entwickelt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.