1&1 erweitert All-Net-Flats um höhere Geschwindigkeiten und mehr Datenvolumen, auch für Bestandskunden

Der Start in das neue Jahr ist für den Provider 1&1 offenbar nicht nur ein Grund zum feiern, sondern auch ein Grund den eigenen Kunden etwas Gutes zu tun. So erweitert man mit dem ersten Monat des neuen Jahres die angebotenen All-Net-Flats. Wer sich für die All-Net-Flat Basic entscheidet bekommt ab sofort 500MB Volumen mobiles Internet und nicht mehr nur 300MB für den kompletten Monat, bei der Plus-Variante verdoppelt sich das freie Volumen von 500MB auf 1GB und die maximale Surf-Geschwindigkeit wird auf 14,4Mbps angehoben. Bei der Pro-Variante der All-Net-Flat gibt es nun ebenso ein doppeltes Volumen, was sich daher nun auf 2GB je Monat beläuft. Weiterhin bleibt, dass bei Überschreitung der Volumen die Geschwindigkeit bis zum neuen Abrechnungsmonat gedrosselt wird, es fallen keine weitere Kosten an.

Wie die Kollegen von Teltarif berichten, erfolgen diese Umstellungen nicht nur für Neukunden, sondern auch automatisch für Bestandskunden. Alle Tarife gibt es jeweils mit und ohne Smartphone, zudem bietet man zu allen drei Tarif-Varianten nun kostenlosen Online-Speicher bzw. hat diesen erweitert.

>> Zu den All-Net-Flat-Angeboten

  • Schade, dass 1&1 die eigenen Tarife nicht kundenfreundlicher kombiniert. Neben der All-Net-Flat für n Pfund noch die Notebook-Flat XL (5GB/20€) oder XXL (10GB/30€), zusammen also 40 oder 50 Euro, wäre sofort gebucht.

    Aber „nur“ 2GB bei All-Net-Flat Pro sind einfach zu wenig, wenn man ständig unterwegs ist …