Folge uns

Android

1&1 Tablet-Flat: Internet-Tarif mit Huawei Mediapad, Samsung Galaxy Tab 10.1N oder Motorola XOOM

Veröffentlicht

am

1und1 tablet-flat

Gerade habe ich eine Mail von 1&1 bekommen und der Präsentation eines ganz neuen Produktes, welches ab sofort für alle verfügbar ist. Nachdem der Internetkonzern erst im letzten Jahr im Bereich Mobilfunk auf Vollangriff ging, was zumindest die All-Net-Flat im Vodafone-Netz anging, möchte man nun auch Tablets mit dem passenden Tarif unters Volk bringen. Wie schon bei den Smartphones verzichtet man hierbei auf den Marktführer von Apple und startet mit gleich drei Android-Tablets in das für sich neue Marktsegment.

[aartikel]B006UM7JHY:right[/aartikel]Das Angebot ist denkbar einfach gestrickt und nicht gerade günstig, oder doch? Anders als bei den Smartphones bietet 1&1 die Tablet-Flat ausschließlich mit einem Gerät an, welches je nach Auswahl ab „0 Euro“ erhältlich ist. So bietet man das Huawei Medipad für 0 Euro, das Motorola XOOM für 99 Euro und das Samsung Galaxy Tab 10.1N für 199 Euro einmaligen Anschaffungspreis an. Auch der monatliche Preis ist nicht gerade günstig und schon gar nicht flexibel. So will 1&1 fette 39 Euro je Monat haben, dafür gibt es einen möglichen Downstream von maximal 14,4Mbps, 10GB Volumen im Monat und 100GB Cloudspeicher.

Zwar funkt die Tablet-Flat im Vodafone-Netz und ist mit 10GB Volumen schon nahezu eine Seltenheit für Privatkunden, dennoch muss man diese sich erst mal leisten können. Wenn wir das Ganze mit der Notebook-Flat zu den selben Konditionen vergleichen, dann bezahlen wir über zwei Jahre ca. 240 Euro je Tablet + Anschaffungspreis, die Flat kostet geschmeidige 960 Euro über die gesamte Vertragslaufzeit.

>> Zur Angebotsseite

7 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

7 Comments

  1. Andreas Hubenthal

    15. Februar 2012 at 07:30

    Guter Versuch von 1&1, aber zu dem Preis ist es mir zu teuer ;-)

  2. Harry Amend

    15. Februar 2012 at 09:01

    Viel billiger bekommst du keine Datenflat mit 14,4 Mbps und hier bekomme ich aber noch ein vergünstigtes Tablet und kann volle 10 GB versurfen bis man gedrosselt wird. Die billigen Flats gurken alle bei 7,2 Mps herum und bieten auch nur max 5 GB bevor gedrosselt wird von daher ist das Angebot schon günstig. Die Telekom verlangt sogar noch mehr und drosselt schon bei 7 GB.

    • Denny Fischer

      15. Februar 2012 at 09:21

      An sich ist der Preis im Vergleich schon gut, nur dennoch mit 40 Euro im Monat halt teuer.

    • Harry Amend

      15. Februar 2012 at 09:38

      Aas ist Ansichtssache. Gegenüber einer reinen DSL Flat wo man zu hause hat sind alle zu teuer egal mit welcher Geschwindigkeit. Vergleicht man aber die 7,2 Mps mit 5 GB Sticks neben 14,4 Mps mit 10 GB ist das eine volle Verdopplung somit verdoppelt sich auch der Preis. Ob das jetzt gerechtfertigt ist steht auf einen anderen Blatt, Fakt ist aber das vieles im täglichen Leben da sich doppelt haben möchte auch doppelt bezahlt werden muss. Die Preise dürften sinken wenn LTE mal vernünftig mal verfügbar ist, dies wird aber wohl noch ein weilchen dauern.

    • Denny Fischer

      15. Februar 2012 at 10:16

      Ja ich sag ja. Der Tarif ist für deutsche Verhältnisse gut, doch die deutschen Tarife sind im internationalem Vergleich grottig.

    • Harry Amend

      15. Februar 2012 at 12:25

      In Deutschland zu Leben war schon immer Luxus. ;-)

    • Denny Fischer

      15. Februar 2012 at 12:51

      Kann man sich ja aber vor der Geburt nur schwer aussuchen :P

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt