Die Märkte bewegen sich schnell, die Art und Weise der Vertragsgestaltung für Mobilfunktarife steckt allerdings schon länger fest.

Eine Vertragslaufzeit für zwölf Monate ist heute gar nicht selten. Sie bietet einen Mix aus Flexibilität und Sicherheit für beide Seiten. Ein einziges Jahr, das ist noch überschaubar. Oftmals wird heutzutage eine Zahlung für ein ganzes Jahr als Option angeboten, um Kunden einen niedrigeren durchschnittlichen Preis anzubieten. In der deutschen Tariflandschaft gibt es eine zwölfmonatige Vertragslaufzeit allerdings eher selten als Option, doch vielleicht tut sich demnächst mehr?

Wir wissen ja von politischen Versuchen, die maximalen Vertragslaufzeiten für Tarife und ähnliche Verträge grundsätzlich zu kürzen. Während bislang noch 24 Monate ganz normal sind, außerdem mit einer automatischen Verlängerung um 12 Monate, soll die maximale Vertragslaufzeit zukünftig nur noch ein ganzes Jahr betragen dürfen. Bis dahin könnten Anbieter diesen Weg einfach selbst gehen und der ohnehin langsamen Politik zuvorkommen.

#NiemehrCDU: Diesmal wegen langer Vertragslaufzeiten, die nun doch bleiben sollen

Erste Tarifanbieter bieten mittlere Option für Vertragslaufzeiten

Zumindest tut sich langsam etwas. Freenet Mobile bietet seine Allnet-Flatrates jetzt mit optional mit 12 Monaten Laufzeit an. Ein erster Anfang ist also schon gemacht. Bislang noch zaghaft, denn die Wahl der Laufzeiten von 1, 12 oder 24 Monaten verändert im konkreten Fall nur die Höhe Anschlusspreises. Da wäre in meinen Augen noch Bedarf an Optimierung, um die verschiedenen Laufzeiten für Kunden attraktiver zu machen.

Hierbei sollte sich wohl mehr an Cloud-Anbietern wie Google orientiert werden, die bei längerer Bindung eine niedrigeren effektiven monatlichen Preis ermöglichen. Der Kunde kann bei Google One beispielsweise wählen, ob er lieber 2 Euro je Monat oder 20 Euro je Jahr bezahlen möchte. Denkbar ist das in ähnlicher Form meines Erachtens auch für Smartphone-Tarife. Habt ihr eine Meinung dazu?

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.